Richtig, Falsch oder ganz anders?

Veröffentlicht am 9. März 2021 um 19:01

Am Wochenende habe ich im Buch "Gödel Escher Bach" von Douglas R. Hofstadter die Darstellung des "Richtigen" und des "Falschen" gelesen. Er schreibt über gültige und ungültige Sätze. Selbst in strengen logischen Systemen gibt es viel Raum zwischen Richtig und Falsch gibt. Entweder weil unbekannt, noch nicht erforscht oder eben doch ganz anders ist?

Transferiert auf unseren Umgang in Diskussionen und der Beurteilung von Verhaltensweisen, Lösungen und Meinungen gibt es eben mehr als richtig und falsch.

Ergänzend mit dem Ansatz des Yin und Yang stellen diese beiden Gedanken unser wertendes Weltbild gehörig in Frage. 

Wenn selbst Yin und Yang - vereinfacht gesagt die sich ergänzenden Gegensätze - nicht ausreichen um die denkbaren Möglichkeiten abzudecken. Wie viele ungedachte Lösungen und Möglichkeiten verpassen wir, wenn wir den unbekannten Raum noch hinzunehmen?

Wie viele Meinungen hören Sie bevor sie eine vermeintlich fundierte Entscheidung treffen? Wie sicher können wir uns in einer ambivalenten Welt sein, das Richtige zu tun? Ein erster Korrektur-Ansatz ist ja, nicht mehr von richtig und falsch, sondern von mehr oder weniger passend zu sprechen. Greift diese Perspektivenverschiebung jedoch weit genug? Selbst wenn wir die scheinbar besser passende Lösung wählen - wie viele andere - noch besser passende Lösungen lassen wir damit links liegen?


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.